Internationale Fachzeitschrift für
alte und neue Numismatik

Start » Heft-Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe 1/2015 » Neue Kursmünzsätze

bundesrepublik deutschland

Kursmünzensätze in neuem Design

2015 erscheinen die Kursmünzensätze der Bundesrepublik Deutschland in völlig neu gestalteten Verpackungen.

In komplett neuer Gestaltung und einheitlichem Format kommen ab 2015 die deutschen Jahrgangssätze der Umlaufmünzen. Die Grundfarben sind jetzt ein glänzendes Schwarz in Kombination mit matten, dunkelgrauen Flächen, worauf die metallisch glänzenden Münzen besonders ausdrucksvoll zur Geltung kommen. Auch die Farben der Schriften und der grafischen Elemente wurden geändert: Während auf den bisherigen Euro-Münzsätzen das Europa-Blau auf weißem Hintergrund dominierte, wird jetzt eher der nationale Charakter der Münzen hervorgehoben. Die gelben bzw. weißen Texte werden ergänzt durch geschwungene rote und gelbe Dekorstreifen, die zusammen mit dem schwarzen Hintergrund die deutschen Nationalfarben ergeben. Auch der Bundesadler ist jetzt golden und deutlich größer aufgedruckt, während die bisherigen Europakarten vollständig entfallen. Auffallend ist auch, dass jetzt der Produktname und die Prägequalität zweisprachig in Deutsch und Englisch genannt werden.

Nicht nur vom äußeren Erscheiunungsbild her, auch was Verpackungstechnik und Format betrifft wurde vor allem die "Spiegelglanz"-Version überarbeitet. Hier waren die Münzen seit D-Mark-Zeiten in einem dunkelroten (früher: blauen) Kunststoffträger mit entsprechenden Ausstanzungen eingelegt, der von einer verklebten Plexiglashülle ummantelt war. Nach über 40 Jahren wird diese Verpackung nun geändert, was einer kleinen Revolution gleichkommt. Ab 2015 sind die bundesdeutschen Spiegelglanzmünzen in einer Präsentationsmappe fest verschweißt, die sich zweifach aufklappen lässt und informativ bedruckt ist. Zusammengeklappt passt sie in einen Schuber im Format der Stempelglanz-Version von ca. 15 mal 12 Zentimeter.

Informativ bedruckte Präsentationsmappe

Neben den technischen Spezifikationen der enthaltenen Münzen, die auf der Rückseite des Schubers aufgedruckt sind, gibt es nun auf den Innenseiten reichlich Platz für Informationen. So werden die enthaltenen 2-Euro-Gedenkmünzen ausführlich beschrieben und auch für die normalen Kursmünzen gibt es Kurzinfos zu Motiven und Gestaltern. Die Tatsache, dass es jeden deutschen Kursmünzensatz in fünf Varianten - unterschieden durch die Prägebuchstaben - gibt, wird jetzt auf der Spiegelglanz-Verpackung deutlicher hervorgehoben: In einem Kurzporträt werden die jeweiligen Münzstätten vorgestellt - was 2015 allerdings etwas kleiner ausfällt, weil diesmal zwei 2-Euro-Gedenkmünzen ("Hessen" aus der Bundesländerserie und "25 Jahre Deutsche Einheit") enthalten sind, die Platz für eine Beschreibung beanspruchen.
Die Auflagen sollen trotz der Neugestaltung und der dadurch möglichen höheren Nachfrage gegenüber dem letzten Jahr nicht geändert werden: je 33000 in Stempelglanz und je 27000 in Spiegelglanz. Erscheinen sollen sie wie immer im März/April.

Vollständiger Artikel im DEUTSCHEN MÜNZEN MAGAZIN, Ausgabe Januar/Februar 2015.

Edel: Neues Design der deutschen Kursmünzensätze ab 2015. Fotos: BADV

© DEUTSCHES MÜNZEN MAGAZIN - Alle Rechte vorbehalten