Internationale Fachzeitschrift für
alte und neue Numismatik

Start » Heft-Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe 5/2015 » 25 Jahre Einheit

Gedenkmünzen zum Jubiläum

25 Jahre Deutsche Einheit

Mit einer bislang einmaligen Münze feiert Deutschland den 25. Jahrestag seiner Wiedervereinigung: Die erste Feinsilbermünze der Republik hat - passend zum Ausgabeanlass - einen Nennwert von 25 Euro. Eine motivgleiche 2-Euro-Gedenkmünze und weitere Sonderprägungen runden das numismatische Angebot zum großen Staatsjubiläum ab.

In der Nacht zum 3. Oktober 1990 schlug die Stunde Null des wiedervereinigten Deutschlands. Vor dem Berliner Reichstag haben sich die Spitzen des Staates und mehr als eine halbe Million Menschen versammelt, die dieses wahrhaft historische Ereignis feiern und hautnah miterleben wollen. Punkt Mitternacht wird unter dem Jubel der Menge und begleitet von Glockengeläut und Feuerwerkskörpern erstmals die 60 Quadratmeter große "Fahne der Einheit" gehisst. Anschließend stimmt ein Bläserchor die Nationalhymne an und lautstark singen alle mit: "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland." Die Sektkorken knallen und wildfremde Menschen liegen sich weinend vor Freude in den Armen.

2015 begehen wir das Jubiläum "25 Jahre Deutsche Einheit" und ein ganz besonderes numismatisches Stück wird am 1. Oktober seinen Ersttag feiern: Die erste 25-Euro-Gedenkmünze Deutschlands und gleichzeitig die erste Münze der Bundesrepublik aus purem Silber.

Am 25. Februar 2015 beschloss das Bundeskabinett in Berlin, den 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung auch numismatisch standesgemäß zu würdigen. Nach der 2-Euro-Gedenkmünze vom Januar sollte das Silberjubiläum auch noch mit einer echten Silbermünze gewürdigt werden. Und das nicht in einer 625er Legierung, wie die Spiegelglanz-Zehner, und auch nicht in Sterlingsilber (925/1000) wie die deutschen Silber-Euros vor 2011 und ab 2016, sondern erstmals in purem Edelmetall: 999 Tausendstel beträgt der Silberanteil bei dieser 18-Gramm-Gedenkmünze - reinstes Feinsilber.

Hätte es nicht eine Teilauflage der letzten DDR-Münze von 1990 ebenfalls in Feinsilber gegeben - die 2015er Ausgabe "25 Jahre Deutsche Einheit" wäre tatsächlich die erste Münze der gesamten deutschen Münzgeschichte in dieser Reinheit. So bilden jetzt diese beiden Gedenkstücke ein herausragendes Münzpärchen: Die einzigen deutschen Münzen in reinstem Silber wurden im Abstand von einem Vierteljahrhundert zum selben Thema mit ganz ähnlichen Motiven geprägt. Denn auch die letzte Ostmark-Gedenkmünze ehrte die deutsche Wiedervereinigung mit einer Abbildung des Brandenburger Tors - dazu das Datum seiner Öffnung, der 22. Dezember 1989.

Jubelnde Menschen vor dem Brandenburger Tor

Das Motiv des neuen 25-Euro-Stücks kennen wir bereits von der erwähnten 2-Euro-Gedenkmünze. Es zeigt neben der Umschrift "25 Jahre Deutsche Einheit" jubelnde Menschen vor dem Brandenburger Tor und den dreifach eingeprägten Ruf "Wir sind ein Volk". Die Jury interpretierte die Symbolik des Motivs so: "Die im Vordergrund stehenden Menschen, die Aufbruch und Neubeginn verkörpern, befinden sich vor dem Brandenburger Tor, dem Symbol der Deutschen Einheit. Die Wiederholung der Willensbekundung der Bevölkerung 'Wir sind ein Volk' repräsentiert den Weg der deutschen Wiedervereinigung." Ein großes, aber unauffällig filigranes und halb verdecktes "€" als Symbol der Gemeinschaftswährung schlägt die Brücke zum Europa von heute, das es ohne die deutsche Wiedervereinigung so nicht geben würde.

Erstmals in Umlauf kam das Motiv anlässlich der World Money Fair in Berlin am 30. Januar 2015 als 2-Euro-Gedenkmünze. Das Bimetall-Stück erschien in einer Auflage von 30 Millionen Exemplaren, von denen je Prägestätte rund 67.000 in der Sammlerqualität "Spiegelglanz" hergestellt wurden. Diese befinden sich in den entsprechenden Kursmünzensätzen (je 27.000) und in einem "25 Jahre Deutsche Einheit"-Fünferset (Auflage: ca. 40.000).

Auf der im Oktober erscheinenden, 32,5 Millimeter messenden Silbermünze kommt das Motiv jedoch deutlich plakativer zum Ausdruck, auch, weil hier der obligatorische Sternenkreis der Bimetall-Münze entfallen konnte. Dieser Ring verkleinert den Durchmesser des goldfarbenen Kerns der 2-Euro-Münze mit dem eigentlichen Bildmotiv auf rund 18 Millimeter. Die Darstellung nimmt deshalb auf der Silbermünze fast die vierfache Fläche ein. Eine Größe übrigens, die der Gestalter von Anfang an im Blick hatte, schuf er das Design doch ursprünglich für eine 10-Euro-Gedenkmünze. Wie bereits mehrfach berichtet, entstand der Entwurf von Bernd Wendhut (70) nämlich schon vor fünf Jahren anlässlich des Münzwettbewerbs "20 Jahre Deutsche Einheit" und erhielt damals den 2. Preis.

Dieses prämierte Gipsmodell holte das Bundesfinanzministerium jetzt wieder hervor und trimmte es durch kleinere Retuschen auf das aktuelle Jubiläum. Der Bundesadler für die nationale Rückseite, den Wendhut vor fünf Jahren passend zum Vorderseiten-Motiv gestaltete, kommt (anders als beim 2-Euro- Stück und dessen Europa-Wertseite) nun erstmals zu Münzehren. Mit der konturenhaften Darstellung nimmt der Künstler die Formensprache der Bildseite gekonnt auf und "abstrahiert seine Umrisse zu einem Kreis", wie das Preisgericht im Juli 2009 anmerkte. Durch die Änderung des Nominals auf 25 Euro wiederholt sich auch hier indirekt die Jubiläumszahl.

Die erste Feinsilbermünze der Bundesrepublik soll in einer Auflage von stattlichen 2,5 Millionen Exemplaren erscheinen. Das wäre rund zweieinhalbfach so viel wie bei normalen 10-Euro-Gedenkmünzen des aktuellen Jahrgangs, die zuletzt in Stückzahlen von unter einer Million ausgegeben wurden.

25-Euro-Münzset
Foto: BADV

Spiegelglanzmünzen in Präsentationsverpackung

In der vorgesehenen Gesamtprägemenge von 2,5 Millionen enthalten sind 250000 Exemplare der höchsten Prägequalität Spiegelglanz. Diese Sammlerstücke, bei denen sich das fein mattierte Relief vor dem polierten Münzgrund besonders eindrucksvoll abhebt, werden erstmals ausschließlich in besonderen Schmuckverpackungen abgegeben. Während normale Spiegelglanz-Zehner lediglich durch eine Kunststoffkapsel gegen Beschädigungen und Umwelteinflüsse geschützt sind, wurde für die 25-Euro-Münze erstmals ein eigener Präsentationsfolder geschaffen. Er erinnert in Größe und Machart an die Verpackungen der neuen deutschen Spiegelglanz-Kursmünzensätze. Auch Optik und Farbgebung ist ähnlich, jedoch dominiert bei den Gedenkmünzen neben Schwarz ein edles Bordeaux-Rot das Design.

Zwei Ausführungen werden angeboten: eine etwas größere Faltkarte für den Fünfer-Satz mit den Stücken aus allen deutschen Staats-Münzstätten, die sich durch die Prägebuchstaben A (Berlin), D (München), F (Stuttgart), G (Karlsruhe) und J (Hamburg) unterscheiden, und eine Mappe für die Einzelausgabe. Beide Klappfolder sind mit einem zusätzlichen Schuber ausgestattet sowie mit ausführlichen Informationen zum Ausgabeanlass und den numismatischen Daten der Münze bedruckt. Hier findet sich auch die Angabe zum offiziellen Erstausgabetag, dem 1. Oktober 2015.

San Marino: 2-Euro-Münze zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit

Auch aus dem europäischen Auslands gibt es eine numismatische Würdigung der politischen Ereignisse vor 25 Jahren: Wie der Vatikan 2014 zum 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer, folgt jetzt aus der Münzstätte in Rom ein weiterer Doppeleuro eines Euro-Kleinstaats zur deutschen Wiedervereinigung: San Marino würdigt das große Einheitsjubiläum der Bundesrepublik 2015 mit einer offiziellen 2-Euro-Gedenkmünze. Sie erscheint am 29. September in einer Kleinauflage von 100000 Exemplaren in Stempelglanz. Voraussichtlich 2400 Sammlerstücke in "Polierter Platte" sollen im Oktober folgen.

Das Motiv wurde von dem international renommierten deutschen Typograf und Kunstprofessor Erik Spiekermann (Münzzeichen "ES") gestaltet. Es zeigt ein gespiegeltes Brandenburger Tor, dessen Säulen ineinandergreifen, wie die Finger zweier Menschen beim Händedruck - Symbol für die friedliche Wiedervereinigung der beiden einst geteilten deutschen Staaten. Die Umschrift in italienischer Sprache nennt den Ausgabeanlass mit den Jahreszahlen 1990-2015. Das Prägejahr neben "San Marino" ist in römischen Ziffern angegeben: MMXV.


Vollständiger Artikel mit vielen Abbildungen im DEUTSCHEN MÜNZEN MAGAZIN September/Oktober 2015.

25 Euro Feinsilber zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit

25 Euro Feinsilber zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit

25 Euro Feinsilber zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit.

25 Euro Feinsilber zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit

25 Euro Feinsilber zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit

Das Motiv gibt es verkleinert auch auf einer deutschen 2-Euro-Gedenkmünze.

San Marino ehrt das große deutsche Staatsjubiläum ebenfalls mit einer 2-Euro-Gedenkmünze.

© DEUTSCHES MÜNZEN MAGAZIN - Alle Rechte vorbehalten