Internationale Fachzeitschrift für
alte und neue Numismatik

Start » Heft-Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe 5/2015 » Editorial 5/2015

Editorial September/Oktober 2015

Silber für Deutschlands Münzensammler

Nun hat das Warten bald ein Ende: Am 1. Oktober erscheint die erste Münze der Bundesrepublik Deutschland aus reinstem Silber. 999 Tausendstel beträgt der Edelmetallanteil bei dieser 18-Gramm-Gedenkmünze - Feinsilber pur. Auch ihr Nennwert ist hierzulande bislang einmalig: 25 Euro, eine Zahl, die direkt auf das Ausgabethema "25 Jahre Deutsche Einheit" verweist. Es ist nach der motivgleichen 2-Euro-Gedenkmünze vom Januar die zweite numismatische Ehrung des großen Staatsjubiläums durch die Bundesregierung. Eine Silbermünze zum Silber-Jubiläum!

Bei der zentralen Einheitsfeier am 3. Oktober in Frankfurt am Main wird es die Münze dann erstmals auch in der höchsten Prägequalität "Spiegelglanz" geben. Zumindest als Präsent der Bundesregierung für Staatsgäste, die dem Festakt beiwohnen. Sie erhalten das einzigartige Stück nicht etwa in einer einfachen Kunststoffkapsel, sondern in einer eigens entwickelten Schmuckverpackung. Aber keine Bange: Auch der normale Sammler bekommt die "Polierte Platte"-Version der 25-Euro-Gedenkmünze in diesem Folder, der in Aufmachung und Qualität an die Verpackungen der neuen deutschen Spiegelglanz-Kursmünzensätze erinnert. Premiere feiert auch ein offizielles Fünfer-Set, das die PP-Versionen aus allen deutschen Staats-Münzstätten mit den entsprechenden Prägebuchstaben enthält.

Das Silberstück mit jubelnden Menschen vor dem Brandenburger Tor leitet gleichzeitig die Rückkehr zum Edelmetall bei deutschen Gedenkmünzen ein. Aus Kupfer-Nickel wird 2016 wieder hochwertiges Sterlingsilber, aus 10 werden 20 Euro. Die Erstausgabe der neuen Silber-Zwanziger erscheint Anfang Februar mit "Rotkäppchen" als Motiv.

Ausführlich haben wir in unserer letzten Ausgabe darüber berichtet und waren gespannt, wie die Sammler auf die Nachricht reagieren würden. Überraschend: Kein einziger hat sich bei unserer Redaktion gemeldet, der sich an der geplanten Verdoppelung des Nominals gestört hätte. Offenbar sind alle mit der Entscheidung einverstanden, die lange geforderte Wiedereinführung von Sterlingsilber als Gedenkmünzen-Prägemetall an eine Anhebung des Nennwerts zu koppeln. Mit gutem Grund, handelt es sich bei den künftigen 20-Euro-Silbermünzen doch um offizielle Zahlungsmittel in Deutschland, die jederzeit wieder ausgegeben oder verlustfrei zurückgetauscht werden können. Aber daran mag der echte Münzensammler gar nicht denken. Er möchte die Stücke ja behalten und seine Kollektion vervollständigen. Und einen Silberschatz zu horten, macht gleich doppelt Spaß.

Erzinger
Wolfgang Erzinger,
Herausgeber
Deutsches Münzen Magazin.

© DEUTSCHES MÜNZEN MAGAZIN - Alle Rechte vorbehalten