Internationale Fachzeitschrift für
alte und neue Numismatik

Start » Heft-Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe 1/2017 » World Money Fair 2017

Der Krügerrand feiert in Berlin seinen Fünfzigsten

Auf zur weltgrößten Münzenmesse!

Am ersten Februar-Wochenende wird Berlin wieder zum Mekka der Münzensammler. Gastland der World Money Fair ist diesmal Südafrika, das Jubiläumsausgaben zum 50. Geburtstag des Krügerrands präsentiert.

Das Dutzend ist voll: Bereits zum 12. Mal findet die World Money Fair dieses Jahr in Berlin statt, nachdem die heute weltgrößte Münzenmesse 2006 vom schweizerischen Basel in die deutsche Bundeshauptstadt umgezogen ist. Insbesondere was die Vielfalt des Angebots betrifft, ist diese Veranstaltung international führend: Vom Ronden- und Zubehörhersteller über Münzstätten und Nationalbanken, bis hin zum Groß- und Einzelhändler sind alle Bereiche des Münzenmarktes vertreten.

Rund 300 Aussteller werden auch diesmal wieder dabei sein, die um die Gunst der erwarteten 15000 Besucher wetteifern. Sie haben ein buntes Programm rund ums Sammeln vorbereitet: eindrucksvolle Messestände, spannende Veranstaltungen, Verlosungen, Medaillen zum Selberprägen am Balancier der Münze Berlin, der Münzenpass (Schutzgebühr: 10 Euro), mit dem an rund 30 Ständen kostenlos Münzen (ein-)gesammelt werden können, und dazu natürlich ein vielfältiges Verkaufsangebot an Münzen und Zubehör. Bereits am Donnerstag gibt es wieder die traditionelle „Berlin-Auktion“, bei der Hunderte seltener Münzen unter den Hammer kommen.

Die große Bedeutung der World Money Fair wird auch unterstrichen durch die Praxis des Bundesfinanzministeriums, den Ersttag der jeweils neuen deutschen 2-Euro-Gedenkmünze aus der Bundesländer-Serie auf den Eröffnungstag dieser Messe zu legen. Am Freitag, 3. Februar 2017, hat die Münze zu Ehren von Rheinland-Pfalz Premiere, die als Motiv die Porta Nigra in Trier zeigt. Und noch eine weitere deutsche Münze wird hier präsentiert, der die Sammler entgegenfiebern: die 5-Euro-Gedenkmünze mit rot leuchtendem Polymerring als Erstausgabe der neuen Serie „Klimazonen der Erde“. Die Tri-Material-Münze mit dem Titel „Tropische Zone“ wird es zwar in Berlin noch nicht zu kaufen geben, aber wie letztes Jahr bei der Weltpremiere von „Blauer Planet Erde“ werden die Messebesucher in Berlin wieder die Ersten sein, die diese begehrte Münze mit eigenen Augen bestaunen können.

Ehrengastland Südafrika

Auf der World Money Fair gibt es alljährlich ein Ehrengastland, das sich und seine Münzen hervorgehoben präsentiert. Für 2017 fiel die Wahl der Veranstalter auf Südafrika, das den 50. Geburtstag des Krügerrands feiert, der ersten modernen Anlagemünze der Welt. Aus diesem Anlass kündigte die South African Mint ein imposantes Jubiläumsprogramm an. Neben der offiziellen Nachprägung der Ur-Goldunze von 1967, dem sogenannten „Vintage Krügerrand“ mit Jubiläumslogo, und der kleinsten je geprägten Krügerrand-Ausgabe (1/50 Unze Gewicht) wird es noch ein weiteres echtes Highlight geben: den ersten Krügerrand überhaupt aus Silber!


Vollständiger Artikel im DEUTSCHEN MÜNZEN MAGAZIN Januar/Februar 2017.




Die World Money Fair ’17 Berlin findet im Estrel Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin, statt. Sie ist vom 3. bis 5. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr (sonntags bis 16 Uhr) geöffnet. Die Tageskarte kostet inklusive des rund 180 Seiten starken Messekatalogs 9 €, eine Dauerkarte für alle drei Messetage 16 €.
Weitere Informationen im Internet unter: www.worldmoneyfair.de.

© DEUTSCHES MÜNZEN MAGAZIN - Alle Rechte vorbehalten